Wie heute auf einer Pressekonferenz mit dem Pink-Floyd-Gründungsmitglied Nick Mason bekanntgegeben wurde, wird die von Kritikern hochgelobte Pink-Floyd-Retrospektive „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ am 19. Januar 2018 im Museo d’Arte Contemporanea di Roma (MACRO) eröffnen. Es ist die erste Ausstellung, die unter der neuen Museumsleitung Palaexpo stattfindet. Nach dem überaus erfolgreichen Debüt im Londoner Victoria and Albert Museum mit mehr als 400.000 Besuchern ist Rom die erste internationale Station der Aussstellung. Sie setzt damit die erste Zusammenarbeit der verbleibenden Mitglieder von Pink Floyd seit langem fort. Produzent und weltweiter Promoter ist Michael Cohl von Concert Productions International B.V., die Ausstellung in Rom wird in Zusammenarbeit mit MondoMostre und Live Nation produziert. Tickets sind ab heute über Vivaticket.it, in allen Vivaticket-Verkaufsstellen erhältlich.

Nach dem überaus erfolgreichen Debüt im Londoner Victoria and Albert Museum mit mehr als 400.000 Besuchern ist Rom die erste internationale Station der Aussstellung. Sie setzt damit die erste Zusammenarbeit der verbleibenden Mitglieder von Pink Floyd seit langem fort. Produzent und weltweiter Promoter ist Michael Cohl von Concert Productions International B.V., die Ausstellung in Rom wird in Zusammenarbeit mit MondoMostre und Live Nation produziert. Tickets sind ab heute über Vivaticket.it, in allen Vivaticket-Verkaufsstellen und per Telefon unter +39.041.2719035 erhältlich.

The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains wurde ursprünglich von Storm Thorgerson erdacht und von Aubrey ‚Po‘ Powell entwickelt, der dabei eng mit Nick Mason als Ausstellungsberater von Pink Floyd zusammenarbeitete. Die Ausstellung ist eine audiovisuelle Reise durch die 50-jährige Geschichte einer der weltweit erfolgreichsten Kultbands und gewährt seltene und exklusive Einblicke in die Welt von Pink Floyd.

Die Ausstellung im Londoner Victoria and Albert Museum war die erfolgreichste ihrer Art und wurde von der britischen Presse als „überwältigend“ gelobt, als „ein Fest für die Sinne“ und für „fast so gut wie die Band live zu erleben“ befunden. Die Laufzeit im MACRO in Rom wird diesen fantastischen Erfolg fortsetzen. Das MACRO liegt weniger als einen Kilometer vom „The Piper Club“ entfernt, in dem im April 1968 die ersten Konzerte von Pink Floyd in Italien stattfanden. Die Ausstellung würdigt Pink Floyds Beitrag zur Kulturgeschichte, die sich ab den sechziger Jahren veränderte. Die Band nimmt dort einen deutlich experimentellen Platz ein und gilt als Exponent einer psychedelischen Bewegung, die das Verständnis von Musik für immer verändern sollte. Pink Floyd wurde so zu einer der wichtigsten Gruppen der zeitgenössischen Musik.

Pink Floyd hat zudem eine der prägendsten Bildwelten der Popkultur entwickelt: Kühe, das Prisma von The Dark Side of the Moon, das fliegende Schwein über dem Kraftwerk Battersea, marschierende Hämmer und ein gigantischer aufblasbarer Lehrer. Die Vision der Band wurde dabei von so kreativen Köpfen wie dem modernen Surrealisten und langjährigen Partner Storm Thorgerson, dem satirischen Illustrator Gerald Scarfe und dem Pionier der psychedelischen Beleuchtung, Peter Wynne-Wilson, zum Leben erweckt.

Der Gang durch die Ausstellung erfolgt in chronologischer Abfolge und wird durchgängig von der Musik Pink Floyds begleitet; zudem sprechen ehemalige und aktuelle Bandmitglieder wie Syd Barrett, Roger Waters, Richard Wright, Nick Mason und David Gilmour über ihre Erfahrungen und ihr musikalisches Experimentieren. Das alles wird vom intuitiven guidePORT-System des Audiospezialisten Sennheiser übertragen. Den Höhepunkt bildet die Performance Zone, ein immersiver audiovisueller Raum, der mit dem Song Comfortably Numb den letzten gemeinsamen Auftritt aller vier Bandmitglieder auf dem Live-8-Konzert wieder erleben lässt. Das Stück wurde eigens mit Sennheisers bahnbrechender AMBEO 3D-Audiotechnologie neu abgemischt. Exklusiv für Rom kommt ein Video von One Of These Days dazu, aufgenommen beim legendären Live-Auftritt der Band in Pompeji.

„Die Reaktion der Fans auf die Ausstellung war noch viel besser als wir erwartet hatten“, erklärte Michael Cohl von Concert Productions International B.V. „Das sind zwei Stunden Pink Floyd pur – Musik, Spirit und Begeisterung.“

Die Pink-Floyd-Ausstellung wird präsentiert von Michael Cohl von Concert Productions International B.V., MondoMostre und Live Nation. Die Leitung haben Pink Floyds Creative Director Aubrey ‘Po’ Powell (von Designpartner Hipgnosis) und Paula Webb Stainton. Beide arbeiteten eng mit den Mitgliedern von Pink Floyd, darunter Nick Mason als Ausstellungsberater von Pink Floyd, und der Kuratorin des V&A, Victoria Broackes, zusammen. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit den Designern von Stufish – führende Entertainment-Architekten und langjährige Partner von Pink Floyd im Bereich Stage Design – und den interpretativen Ausstellungsdesignern von Real Studios.

„The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ wird am 19. Januar 2018 in Rom eröffnet; der Ticketverkauf hat begonnen.

___________________

pinkfloyd.com
facebook.com/pinkfloyd
youtube.com/pinkfloyd
twitter.com/pinkfloyd
instagram.com/pinkfloyd

The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains
Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.